Warenkorb

Montag, 21. Mai 2018

Wacker Thun: Schweizermeister 2018

Wacker Thun ist Schweizer Meister 2018! Die Berner Oberländer siegten im vierten Playoff-Finalspiel mit 24:23 (13:10) gegen Pfadi Winterthur und gewinnen damit die Serie mit 3:1. Es ist nach 2013 der zweite Titel.

Montag, 21. Mai 2018
Glatthard's während der Pause.
Reto Friedli gelingt ein Tor bei einem Abschlussversuch.
Lenny Rubin steigt und steigt und spielt den Pass.
Wackers Penaltykiller Flavio Wick hielt tatsächlich vier zwei der vier Strafstösse.
Freistoss über die Mauer und ins Out.
Wackers Penaltykiller Flavio Wick hielt tatsächlich zwei der vier Strafstösse. Hier pariert er einen 7-Meter von Marvin Lier in der 58. Minute. Unheimlich wichtig beim Stande von 21:23 für Wacker.
Flavio Wick lässt sich abklatschen nach dem gehaltenen Penalty.
Nach der dritten Zweiminutenstrafe verlässt Lukas von Deschwanden das Feld. Es war erst das zweite Mal in seiner langen Karriere, dass er Rot gekriegt hat. Bei seinem letzten Spiel für Wacker ist es ihm tatsächlich fünf Minuten vor Schluss gelungen.
Harter Kampf am Ende der Partie. Es steht 23:23 und eine Verlängerung bahnt sich an. Pfadi wirft alles in die Verteidigung. Hier blockieren die drei Verteidiger einen Schuss von Nicolas Raemy.
Lenny Rubins letzter Pass im Wackerdress. Zwei Sekunden vor der Sirene. Der Ball kommt zu Luca Linder und der trifft zum 23:24. Wacker ist Schweizer Meister 2018. Das war der wichtigste Pass von Rubin Junior im Dienste von Wacker Thun.
Es ist geschafft. Wacker ist Schweizer Meister.
Sprint zu Luca Linder, der soeben das goldene Tor geworfen hat.
Thomas Lanz kann es kaum fassen. Aber es ist wahr. Wacker Thun ist Schweizer Meister 2018
So sehen Sieger aus.
Tränen der Erleichterung bei Viktor Glatthard. In seinem dritten und letzten Jahr bei Wacker wird er Schweizermeister.
Schier grenzenloser Jubel. Irgendwo im Knäuel liegt Luca Linder, der das goldene Tor geschossen hat.
Reto Friedli kann es kaum fassen.